Warning: Declaration of description_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/1/d443136258/htdocs/app443136274/wp-content/themes/SCRN/functions.php on line 0

Ben Bergner

Willkommen auf meinem Blog.

Weihnachten und so …

Posted on 23 Dez 2012 in Uncategorized | 0 comments

Wir haben voll Glück! Wie jedes Jahr an Heiligabend, denn wir feiern holländische Weihnachten. Keine Lichterketten, null Lametta, wenig Deko. Hurra!
Das Kerstfeest findet in Holland quasi nicht statt. Weihnachten hat einen ganz anderen Stellenwert in den Niederlanden als in Deutschland. Das eigentliche Fest der Liebe findet in Holland und natürlich damit auch bei uns in München am Nikolaustag statt – und der liegt schon hinter uns. Es gibt Geschenke und ein großes Festessen. Das ganze Programm. Sinterklaas kommt allerdings im Gegensatz zum Christkind nicht wie Kai aus der Kiste, sondern trifft schon Wochen vor dem 6. Dezember mit großem Tamtam in Holland mit einem Dampfschiff aus Spanien ein. Die Ankunft wird live im holländischen Fernsehen übertragen, immer am Samstag nach Sankt Martin Mitte November. In der Woche vor dem Nikolausfest gibt es im staatlichen Fernsehen jeden Abend vor den Nachrichten eine Sinterklaas-Tagesschau. In der wird über die täglichen Erlebnisse vom Mann mit dem weißen Rauschebart und seinem fleißigen schwarzen Helfer, dem zwarte Piet, so eine Art Knecht Ruprecht, berichtet. Und jedes Jahr passiert dem Sinterklaas natürlich bei den Vorbereitungen zum Fest ein ganz blödes Missgeschick, was aber durch die Mithilfe der Kinder auf wundersame Weise behoben wird. Und weil meine Nuki natürlich auch Sinterklaas-Nachrichten schaut, weiß ich, dass in ganz Holland das Geschenkpapier ausgegangen ist. Deswegen müssen alle Kinder im Kindergarten Papier bemalen und es zuhause in den Schuh legen, damit Sinterklaas und der zwarte Piet noch rechtzeitig die Geschenke einpacken können. Und Kinder auf der ganzen Welt sind natürlich alle gleich. Was im Fernsehen kommt, glauben sie. Egal auf welchem Programm. Selbst der größte Kokolores wird wahr.
Da wir in München über unseren Satelliten holländisches Fernsehen empfangen, malt mein Kleinster ganz tolles Geschenkpapier selbst und natürlich haben wir alle Geschenke für Ben Junior dann in eben dieses Geschenkpapier eingepackt. Ben Junior wollte dann natürlich auch in unserem deutschen Kindergarten die ganze Zeit eben dieses Geschenkpapier herstellen. Die waren ganz schön baff, die Erzieherinnen. Weil die das natürlich nicht kapiert haben mit dem Sinterklaas und dem Aufruf. Selbstverständlich gab es endlose Diskussionen mit den Betreuerinnen. Wie so oft. Erst vor zwei Wochen musste ich mir eine Standpauke wegen der Voodoo-Barbie anhören.
„Finden Sie das gut, dass Sie in ihre Barbiepuppen zuhause Nadeln stecken – vor ihrem Sohn?“
„Das ist Kunst!“
„Ihr Sohn traktiert die Puppen hier im Kindergarten mit den Gabeln vom Mittagessen!“
„Die Kids haben echte Gabeln?“
„Und Messer!“

Wehe, mein neues Buch wird kein Erfolg. Und die Sinterklaas-Nachrichten im holländischen Televisie streichen wir nächstes Jahr auch. Keine Lust mehr auf Endlosdiskussionen in der Kindertagesstätte. Das mit der Romantik in Sachen Nikolaus im Fernsehen hat sowieso seine natürlichen Grenzen. Wenn mein ältester Sohn nach dem Sinterklaas-Journal im deutschen Fernsehen auf Berlin Tag und Nacht zappt, ist es vorbei mit der weihnachtlichen Mystik. Ben Junior muss dann ganz schnell ins Bett, damit er nicht mitbekommt, wie sich ein kahlgeschorener tätowierter Bodybuilder aus dem Nikolauskostüm schält, um seiner platinblonden Freundin seinen vermeintlichen Astralkörper vorzuführen. Da mein Ältester dann nicht umschaltet, sondern auf seinem Recht der totalen Verbödung vor dem Fernseher besteht, führen wir Ben Junior schnell aus dem Wohnzimmer. Nuki hält ihm die Ohren zu, ich seine Augen. Denn der tätowierte Laiendarsteller deutet Blondie nicht nur seine ganz persönliche Rute an, sondern klärt sie auch darüber auf, dass es den Nikolaus gar nicht gibt, was das geneigte Publikum einer solchen Sendung garantiert nicht glauben kann. Da der Stammzuschauer geschätzt nur über den IQ eines Kleinkindes verfügt, könnte auch Ben Junior weiter zuschauen, aber dann wäre er ja vollkommen desillusioniert und würde erwarten, dass der Sinterklaas sich nackig machen würde, wenn er die Geschenke bringt. Das gibt’s nicht mal in Holland. In diesem Sinne
Prettige Kerstdagen und frohe Weihnachten!
Ben Bergner

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.